Wechsel / HW-Gleichstrom

Magnaflux-Tiede mobile Hochstromerzeuger

Die mobilen Hochstromerzeuger FERROTEST der Baureihe GWH sind für Wechselstrom oder Halbwellengleichstrom ausgelegt. Zum Aufmagnetisieren von Prüflingen kann den mobilen Geräten standardmäßig Strom von 1050 A (GWH 15) bis 5000 A (GWH 100) Effektiv entnommen werden.

Funktionen:

  • Dauerstrommagnetisierung
  • Impulsmagnetisierung
  • Entmagnetisierung

Die Prüfströme werden über eine Digitalanzeige in Effektivwerten angezeigt und sind stufenlos regelbar. Ab Baureihe GWH 60 erfolgt über einen Wahlschalter eine elektronische Umschaltung von Wechselstrom auf Halbwellen-Gleichstrom.

 

ferrotest_gwh_15Ferrotest GWH 15

Beim Einsatz des tragbaren Hochstromerzeuger vom Typ Ferrotest GWH 15 kann zum Aufmagnetisieren von Prüflingen Wechselstrom oder Halbwellen-Gleichstrom mit max. Stromstärken von 1050 Aeff / 1500 A^ entnommen werden.
Die Prüfströme werden über eine Digitalanzeige in Effektivwerten angezeigt und sind stufenlos regelbar.

 

ferrotest_gwh_40Ferrotest GWH 40

Beim Einsatz des fahrbaren Hochstromerzeuger vom Typ Ferrotest GWH 40 kann zum Aufmagnetisieren von Prüflingen Wechselstrom oder Halbwellen-Gleichstrom mit max. Stromstärken von 2800 Aeff / 4000 A^ entnommen werden.
Die Prüfströme werden über eine Digitalanzeige in Effektivwerten angezeigt und sind stufenlos regelbar.

 

ferrotest_gwh_60Ferrotest GWH 60

Beim Einsatz des fahrbaren Hochstromerzeuger vom Typ Ferrotest GWH 60 kann zum Aufmagnetisieren von Prüflingen Wechselstrom oder Halbwellen-Gleichstrom mit max. Stromstärken von 4200 Aeff / 6000 A^ entnommen werden.
Über einen Wahlschalter erfolgt eine elektronische Umschaltung von Wechselstrom auf Halbwellen-Gleichstrom. Die Prüfströme werden über eine Digitalanzeige in Effektivwerten angezeigt und sind stufenlos regelbar.

 

ferrotest_gwh_100Ferrotest GWH 100

Beim Einsatz des fahrbaren Hochstromerzeuger vom Typ Ferrotest GWH 80 kann zum Aufmagnetisieren von Prüflingen Wechsel- oder Halbwellen-Gleichstrom mit max. Stromstärken von 8000 A^ entnommen werden, dem Typ Ferrotest GWH 100 max. 7100 Aeff / 10000 A^.
Über einen Wahlschalter erfolgt eine elektronische Umschaltung von Wechselstrom auf Halbwellen-Gleichstrom. Die Prüfströme werden über eine Digitalanzeige in Effektivwerten angezeigt und sind stufenlos regelbar.