GE S&IT - AGFA NDT Film

Die Serie der radiographischen Filme von Agfa NDT basiert auf zwei wesentlichen Eckpfeilern der hochentwickelten Agfa-Filmtechnik: hohe Bildqualität und hohe Widerstandsfähigkeit beim Einsatz.Der exzellente Ruf der Filme von Agfa NDT beruht auf dem kontinuierlichen Bemühen von GE um allerhöchste Produktqualität.

Optimale Bildqualität

Die Structurix-Filme von Agfa haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind mit einer innovativen Emulsion ausgestattet, die höhere Kontrastwerte und maximale Detailerkennbarkeit ermöglicht.Diese Filme weisen die höchste inhärente Fehlererkennung für jeden Empfindlichkeitsbereich auf. Selbst kleinste Details sind deutlich zu erkennen und problemlos zu bewerten. Der fertig entwickelte Röntgenfilm liefert Bilder hoher Qualität mit glänzender Oberfläche; das Bild zeichnet sich durch eine angenehme Blautönung aus.

Schutzschicht

Ein wichtiges Merkmal der Structurix-Filme ist die spezielle oberste Schutzschicht, eine direkte Weiterführung der Technologie der Split Antistress-Schicht (SAL) von Agfa. Diese oberste Schicht verleiht den Filmen eine außergewöhnlich hohe Druck-, Kratz- und Knitterbeständigkeit. Ein weiterer Vorteil der Schutzschicht: die Oberflächenrauheit wurde optimiert, wodurch der Film problemlos in automatischen Zuführungen, wie dem FEEDER, entwickelt werden kann.

Einheitliche Produktionsqualität

Structurix-Filme werden in großen Mengen produziert. Damit sie weltweit den strengsten Qualitätsstandards entsprechen, werden sie in einem einzigen Werk in einem hochmodernen Beschichtungsraum unter streng kontrollierten Bedingungen hergestellt. Das Total Quality Management von Agfa, nach ISO 9001-2000 zertifiziert, bildet die Grundlage des Systems, das zu dieser außergewöhnlichen Leistung der Aufrechterhaltung gleichbleibender Produktionsbedingungen führt. Mitarbeiter, Produktionsausrüstung und Organisation bilden ein gemeinsames System, das auf Konsistenz und ständige Verbesserung ausgerichtet ist.

Dies bezeichnet GE als Qualitätsphilosophie des "beweglichen Ziels": Um die steigenden Anforderungen der Kunden zu erfüllen, muss Qualität direkt in die Produkte eingebaut sein, nicht durch zusätzliche Prüfungen, sondern konstruktiv. Die Emulsionstechnik von Agfa trägt beispielsweise dazu bei, eine äußerst homogene Emulsionsschicht auf der gesamten Oberfläche zu erzielen.

Structurix-Filme haben nicht nur eine herausragende Qualität, sondern weisen auch einen hohen Grad an Einheitlichkeit zwischen den verschiedenen Filmchargen auf.

Gleichbleibende Verarbeitungsqualität

Structurix-Filme sind dafür bekannt, dass sie eine gleichbleibende und herausragende Qualität bei einer großen Bandbreite an Einsatzbedingungen liefern. Dieses durchgängig stabile Verhalten beruht auf der "Cubic Grain Plus"-Technik. Die extrem enge Korngrößenverteilung in Verbindung mit der kubischen Form sorgt dafür, dass alle belichteten Körner (Latenzbild) gleichzeitig dieselbe Dichte über ein breites Spektrum an Verarbeitungsbedingungen entwickeln. Bei der Entwicklung ergibt sich ein sehr starker Bildkontrast, der für die hohe Bildqualität verantwortlich ist.

Empfindlichkeit gegenüber Dunkelkammerbeleuchtung

Structurix-Filme können der Dunkelkammer-Sicherheitsbeleuchtung länger ausgesetzt werden, ohne dass eine sensitometrische Schleierbildung erfolgt (ANSI PH 2.22). Dies bedeutet, dass eine hellere Sicherheitsbeleuchtung verwendet und unter ergonomischeren und effizienteren Arbeitsbedingungen gearbeitet werden kann.
 
BAM-Zertifizierung

Agfa war weltweit das erste Unternehmen mit Zertifizierung durch die BAM, die deutsche Bundesanstalt für Materialprüfung.

Neben einer halbjährlichen Produktprüfung (Bauartzulassung) und Ringversuchen zur Anerkennung der Kompetenz des Agfa-Filmlabors beinhaltet der Zertifizierungsprozess eine vierteljährliche Produktionsüberwachung und ein jährliches Audit im Agfa-Werk. Die Ergebnisse werden in den entsprechenden Zertifikaten verzeichnet.

Die gebräuchlichsten Structurix-Filmsysteme, basierend auf den Filmtypen D4, D5 und D7 in Kombination mit dem Entwickler G 135 und Fixierer G 335, sind BAM-zertifiziert. Die deutsche Bundesanstalt für Materialprüfung führte eine gründliche Untersuchung durch und verlieh dem Structurix-Ökofilmsystem (5-Minuten-Zyklus) die Konformitätsbescheinigung nach den internationalen Filmklassifizierungsnormen.

ISO-Zertifizierung

Wir behaupten, dass die Verleihung des ISO-Zertifikats nur der Anfang ist. Agfa war der erste Röntgenfilmhersteller, der 1990 für seine STRUCTURIX-Filme die ISO-Zertifizierung erwarb. Seither führte Agfa das Qualitätserbe fort und kann versichern, dass Ihr gesamtes Filmsystem – Filme, Chemie und Ausrüstung – unter einem strengen, nach ISO 9000 zertifizierten Qualitätsmanagementsystem hergestellt wird. Es ist Ihre Garantie für die herausragende Qualität der Produkte von GE Sensing & Inspection Technologies.film1

 

Technische Angaben zu den Filmen der Reihe Structurix D

Hohe Bildqualität und Erkennbarkeit durch Optimierung des Signal-Rausch-Verhältnisses für jeden Structurix-Film.

 

 

film2Kontrastoptimierung

Der Kontrast (Signal) wird bei allen Filmen optimiert, um den maximalen Kontrast für einen linearen Detektor anzustreben (industrieller Röntgenfilm). Dadurch werden die Bildqualität und die Erkennbarkeit optimiert. Eine Ausnahme bildet der D2, ein superlinearer Detektor, bei dem die Bildqualität durch mehr als linearen (extrem starken) Kontrast in Verbindung mit sehr geringem Rauschen optimiert wird.

film3Qualität und Robustheit

Die Emulsionsschichten sind mit zwei separaten Antistressschichten (3+4) bedeckt. Zur Erzielung einer widerstandsfähigen Oberfläche enthält die Schicht ein Mattierungsmittel.