Universalsysteme

 

 

xcubeSeifert x|cube - Radioskopie System

Die zu der x|cube Serie gehörenden industriellen Röntgensysteme sind sehr vielseitig und kommen vor allem dort zum Einsatz wo der Bedarf nach schneller und effizienter Röntgenprüfung von Gussteilen, Schweißkonstruktionen, Plastikteilen, Keramiken und Sonderlegierungen besteht. Sowohl in der Fertigung, aber auch bei der Materialprüfung im Wareneingang als auch bei der Schadensanalyse ist die x|cube ein zuverlässiges Prüfinstrument. Die einfache Bedienung und Programmierung sowie die Flash!FiltersTM-Bildoptimierung erlauben dem Benutzer bei der Überprüfung die richtigen Entscheidungen zu treffen. Mit der CT-Option ist sogar eine 3D-Prüfung möglich.

Kundennutzen und Leistungsmerkmale

Kundennutzen:

  • Schnell und flexibel für einen breiten Anwendungsbereich mit bis zu 320 kV
  • Brillante Röntgenbilder für eine erhöhte Fehlererkennungsrate dank der Flash!FiltersTM-Bildoptimierung
  • Automatisierte Defekterkennung (ADR, Automated Defect Recognition) für einen hohen Probendurchsatz
  • Robustes Design und intuitive Bedienerführung mit X-Touch®-Steuerung
  • Visuelle Echtzeitprüfung kombinierbar mit optionaler 3D Computertomographie
  • DICONDE konforme digitale Bildanalyse und Datenmanagement
  • Modulares Design ermöglicht auf den Kunden abgestimmte Prüflösungen
  • GE-Technologie in allen wesentlichen Hard- und Softwarekomponenten
  • Geringer Wartungsaufwand - Einsatzbereit für Ihre Produktion
  • Die neue 320 kV-Version verfügt über wartungsfreie Hochspannungsstecker und kann Prüfteile bis zu 300 kg inspizieren

Wichtige Leistungsmerkmale:

  • Entwickelt für ein breites Anforderungsspektrum von der Automobil-Gussteilinspektion mit hohem Probendurchsatz bis hin zu hochauflösender Inspektion von Luftfahrt-Gussteilen
  • Abhängig von der Prüfaufgabe stehen zwei x|cube-Modelle zur Verfügung: Die x|cube Compact wird als 160 kV-, 225 kV oder 320 kV–Version angeboten. Sie ist für Prüfteile mit bis zu 600 mm Durchmesser und 900 mm Höhe und mit einem Gewicht bis zu 100 kg einsetzbar (max. 300 kg bei 320 kV)
  • Das Modell XL, verfügbar in 160 kV- oder 225 kV-Version, hat eine größere Strahlenschutzkabine, und ist somit geeignet für die Röntgenprüfung von Teilen mit Durchmessern bis zu 800 mm und Höhen bis 1.500 mm
  • Einfaches Laden mit ausziehbarem Teilemanipulator für Teile mit einem Gewicht von bis zu max. 100 kg (300 kg bei der Version mit 320 kV)
  • Patentierter C-Arm-Manipulator mit extrem niedrigen Schwingungen und flexiblem Drehwinkel von +45° bis -45°

Anwendungsbeispiele: Röntgenprüfung mit bis zu 320 kV für Automobil- und Luftfahrtkomponenten (z.B. automatische 2D-Defekterkennung (ADR) in einem Querlenker, Röntgenprüfung von Turbinenschaufeln, Gussteilprüfung, Schweißnahtprüfung, Porositätsanalyse)

 

 

xbladeSeifert x|blade - Digitales Röntgeninspektionssystem für Turbinenschaufeln

GEs Seifert x|blade ist ein benutzerfreundliches zerstörungsfreies (NDT) Röntgeninspektionssystem mit einer herausragender Bildqualität und hohem Durchsatz. Es ist speziell für die Prüfung von Gussteilen wie etwa Turbinenschaufeln konzipiert.

Um den speziellen Prüfanforderungen in der Qualitätssicherung gerecht zu werden, verfügt das System über eine Kombination aus robotergesteuerter Positionierung der zu prüfenden Teile und einer kundenspezifisch konfigurierbaren Bildkette. Darüber hinaus ist das Röntgensystem mit einem Bildprüfungs-, Übertragungs- und Archivierungssystem gemäß DICONDE ausgestattet, um schnelle und flexible Prüfungen und Bildauswertungen zu ermöglichen. Das Seifert x|blade Röntgensystem stellt für den Kunden eine Alternative zur filmbasierten Prüfung dar und bildet somit den Übergang von der Radiographie auf Filmbasis zur digitalen Radiographie. Die digitale Radiographie weist alle Vorteile von klassischen Filmsystemen ohne deren Nachteile auf, indem sie die Funktionalität und Produktivität der Röntgenprüfung drastisch steigert und zugleich die die ganzen Vorteile der Digitalisierung hinsichtlich der Datenverarbeitung, -analyse und -speicherung realisiert.

Features und Vorteile

Kundennutzen:

  • Kundenspezifisch konfigurierbare Bildkette, die durch die Kombination von Auflösung und Brennfleckgröße optimiert wird, um die Anforderungen an die Bildqualität zu erfüllen und die Anzahl der Aufnahmen auf ein Minimum zu reduzieren
  • Automatisierte Prüfung mit robotergesteuerter Positionierung basierend auf 6 Achsen um mehrere Ansichten ohne Bedieneraktivität zu ermöglichen
  • Endurance Szintillatortechnologie vermeidet Ghosting und Lag Effekte des Detektors
  • Komplettsystem mit kleiner Stellfläche, das mit Komponenten von etablierten Plattform-Systemen ausgestattet ist
  • Konform zum internationalen DICONDE Standard mit diversen Optionen zur Datenspeicherung und Abfragefunktionen anhand von DICONDE Tags

Wichtige Leistungsmerkmale:

  • Optimierung des Röntgenbildes mit nur einem Klick durch Flash! FiltersTM von GE, einem hochdynamischen Software-Algorithmus, der für eine optimale visuelle Bilddarstellung sorgt
  • Nutzung der digitalen Referenzbilder mit dem Kontrast-Sperrmechanismus-Softwaretool zum Nachweis der Klassifikation gemäß dem ASTM-Standard
  • Automatisierung der Teileidentifikation mit optischem Lese- und Erkennungssystem, das in den Prüfarbeitsablauf integriert ist

Anwendungsbeispiele: Automatisierte Prüfung von Gussteilen zur Qualitätssicherung u.a. in der Luft- und Raumfahrt (z.B. Analyse von Poren und Lunkern in Turbinenschaufeln)