Wanddickenüberwachungssysteme

GE S&IT - Krautkramer Rightrax Wanddickenüberwachungssystem

Die herkömmlichen Methoden zur Überwachung von Korrosion, die eine Dickenmessung oder eine automatische Ultraschallmessung erfordern, sind aufgrund des für die Messung erforderlichen Zugangs zum Rohr kostenintensiv, da das entsprechende Rohr oftmals freigelegt, die Beschichtung entfernt, der Sensor in Position gebracht werden muss usw. Mit der Lösung von Rightrax lässt sich der Korrosionsgrad nun permanent und zu einem Bruchteil der herkömmlichen Kosten überwachen, während gleichzeitig aktuelle und zuverlässige Informationen zur Verfügung gestellt werden, die den Entscheidungsprozess erheblich verbessern.


Rightrax LT (M2)-Sensor

wd_rightrax_lt.jpg

  • ATEX-Zertifizierung 
  • Betriebsbereich -25˚ C bis 120˚ C (Oberflächentemperatur) 
  • Wanddickenmessbereich bis 100 mm (Mindestdicke in Abhängigkeit vom Anwendungsbereich)
  • Geeignet für Rohrdurchmesser von 150 mm und mehr 
  • Wanddickenauflösung bis 0,2 mm 
  • Flexibler Sensorstreifen 240 mm x 60 mm 14 Ultraschall-Sensoren in jedem Streifen
  • Verlängerungskabel bis 70 m verwendbar
  • Automatische Kalibrierung, eingebauter Identifikationschip, eingebauter Temperatursensor, Betrieb über ein einzelnes, temperaturbeständiges Koaxialkabel


Rightrax HT-Sensor
 
wd_rightrax_ht.jpg
  • Betriebsbereich -20˚ C bis 350˚ C (Oberflächentemperatur) 
  • Wanddickenmessbereich 3 bis 16 mm 
  • Kontaktfläche 7 bis 21 mm je nach Rohrdurchmesser 
  • Frequenz 5 MHz 
  • Trockenkopplung 
  • Betrieb über ein temperaturbeständiges Koaxialkabel
 
 

Rightrax DL2-Datenlogger

wd_rightraxdl2.jpgDer DL2-Datenlogger ermöglicht dem Prüfer direkte Dickemessungen vom angeschlossenem M2-Sensor.

  • Der DL kann auch problemlos von Mitarbeitern verwendet werden, die keine Erfahrungen im ZfP-Bereich besitzen, da er über eine automatische Signalverarbeitungstechnik verfügt, um die verbleibende Wanddicke aus dem Ultraschallsignal (A-Bild) zu bestimmen. 
  • Der DL kann die Messdaten und A-Bilder der neuesten Messungen speichern. 
  • Die Daten können zur weiteren Analyse auf einen PC übertragen und mit entsprechender Software verarbeitet werden. Der DL wird mit Aufladegerät, Anschlusskabeln, Bedienungsanleitung, Datendownload-Software und einem Transportkoffer ausgeliefert.

ATMS (Automatisches Wanddickenüberwachungssystem)

wd_rightraxatms.jpg

Die automatische Version des Rightrax Korrosions / Erosionsüberwachungssystems ist für die Verwendung in ATEX Zone 2-Bereichen zugelassen. Es wurde für die dauerhafte Montage an Rohrleitungen und Verarbeitungsanlagen konzipiert und liefert genaue und wiederholbare Wanddickemessungen. Durch die Fernüberwachungsmöglichkeit können Anlagenbesitzer und Service-Provider das Sicherheitsrisiko für das Personal in gefährlichen Umgebungen verringern.

Datenanalysen können mit der entsprechenden Software durchgeführt werden, wobei die Daten über das firmeneigene WAN-/LAN-System des Anwenders von überall aus betrachtet werden können. Ein detailliertes Datenblatt des ATMS ist auf Wunsch erhältlich.